Samsung Galaxy S3 vs. Apple iPhone 4S

Mit dem damaligen iPhone 3G brachte der kalifornische Global-Player Apple das erste vollfunktionsfähige Touchscreenhandy samt Internetzugang und App-Kompatibilität auf den, damals noch recht einseitigen, Handymarkt.

Und auch die aktuelle Version des Apfel-Handys, das iPhone 4S, gilt für viele Personen, zu denen Nutzer und Nicht-Benutzer gleichermaßen zählen, als das attraktivste Smartphone aller Zeiten.
Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung hat sich mit seinem neuen S3 allerdings eindeutig den iPhone-Kampf zugewendet.

So zeigt das S3 einige Parallelen zum Apple-Konkurrenten auf. Ob sich das neue Flagschiff der Weltraumflotte von Samsung durchsetzen kann, bleibt abzuwarten: Der offizielle Verkaufsstart ist für den 29 Mai angesetzt. Ob das S3 überhaupt eine Chance gegen das iPhone 4S hat, offenbaren die folgenden Zeilen.

Aussehen:

In Sachen Design und Optik muss sich das S3 leider geschlagen geben: Gegen die Eleganz und Einzigartigkeit des iPhones kommen bisweilen nur wenige Handys an – das S3 zählt leider nicht dazu.
Vor allem der Verzicht auf einen hochwertigen Alu-, Metall- oder Chromrahmen bringen dem Samsung-Gerät leichte Minuspunkte ein. Allerdings kann das S3 mit einer geringeren Tiefe und einem größeren Bildschirm aufwarten. Zudem wirkt das S3 alles andere als unattraktiv! Es kommt lediglich nicht so recht gegen die Eleganz des Meisterstücks an.

Hardware:

Display, Prozessor, Arbeitsspeicher und Akku – all diese Werte fallen beim S3 leistungsfähiger aus als beim 4S! Der Bildschirm misst zum Beispiel ausladende 4,8 Zoll und wird mit einer Pixelrate von 1.280 x 720 Pixel ausgeleuchtet. Das Retina Display des iPhones misst hingegen „nur“ 3,5 Zoll, kann jedoch mit einer ähnlich hohen Auflösung von 960 x 640 Bildpunkten aufwarten. Die Bedienung der berührungsempfindlichen Bildschirmoberflächen fallen übrigens bei beiden Modellen gleich (gut) aus!

Auch die inneren Werte des S3 haben denen des iPhones einiges voraus: Ein Quad-Core Prozessor und ein 1 GB großer Arbeitsspeicher verleihen dem Samsung-Modell, rein rechnerisch gesehen, eine doppelt so hohe Leistung wie sie beim iPhone 4S zu finden ist.

Je nach Modell fallen die internen Speicher allerdings gleich aus: So kann der Käufer beider Modelle zwischen einer 16, 32 oder 64 GB Variante wählen. Anders als das iPhone 4S lockt das S3 allerdings mit einer möglichen Speichererweiterung per Micro SD-Karte.

Auch der Akku des Galaxy S3 hat mehr zu bieten: Satte 2.100 mAh speisen das S3, können im Vergleich mit der Apple-Konkurrenz allerdings nur für rund eine weitere maximale Betriebsstunde sorgen, da der größere Bildschirm auch wesentlich mehr Energie benötigt.
Zu guter Letzt seien noch die Digitalkameras verglichen. Hier schneiden beide Geräte etwa gleich hochwertig ab, wobei das S3 ein etwas breiteres Funktionspaket als das 4S aufweist.

Software:

Die Bedienungsfreundlichkeit des iOS Programms bleibt nach wie vor ein Trumpf des iPhones. Doch die brandneue Benutzeroberfläche „TouchWiz“ und das Android Betriebssystem „Ice Cream Sandwich“ machen der Apple-Software eindeutig Konkurrenz. Welches Programm sich besser, übersichtlicher und einfacher bedienen lässt, bleibt letzten Endes Geschmackssache.

Die Besonderheit des iPhones, die Sprachsteuerung „Siri“, hat Samsung mit einer vergleichbaren Steuerung namens „S Voice“ übrigens direkt angegriffen. Dabei beruht die koreanische Software auf dem gleichen Prinzip wie die kalifornische, und soll laut Samsung sogar noch einige Zusatzfunktionen bieten.

Zusatzfunktionen lassen sich auf jeden Fall bei der Betrachtung der „Smart“ Funktionen feststellen. So erkennt das S3 automatisch, ob das Display betrachtet wird oder nicht. Falls ja, wird die automatische Verdunkelung ausgeschaltet! Möglicht macht dies die Frontkamera.
Diese sorgt in vielen weiteren Bereichen übrigens für weitere Spezialfunktionen, deren Aufzählung und Erläuterung an dieser Stelle jedoch den Umfang des Textes sprengen würden.

Fazit:

Insgesamt bleibt also festzuhalten, dass das S3, nüchtern gesehen, eine durchweg leistungsfähigere Hardware zu bieten hat. Auch die Software übertrifft die des iPhones. Ob sich das neue Galaxy-Modell jedoch tatsächlich gegen das Wunderhandy aus Apfelhausen durchsetzen kann, bleibt fraglich.
Schließlich plant Apple mit dem iPhone 5 schont den nächsten Frontalangriff auf Samsung und dessen potentielle Kundschaft…

Tags:

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Leave A Reply (Noch keine Kommentare)

You must be logged in to post a comment.

Noch keine Kommentare